Lagergruppen

Mittlerweile haben sich viele interessante Gruppen angemeldet, welche die Schlosswiese unter dem Schloss Sighartstein mit mittelalterlichen Leben füllen werden. Der Duft vom Lagerfeuer, gewandete Lagersleute, die uns das Mittelalter näher bringen und uns auf eine spannende Reise in die Vergangenheit schicken werden.

 

Familia Canem Nigrum:

 

Ich bin Johanna Reichsgräfin von Rossenheim,

Mitglied der Maxlrainer Tafelrunde.

Der Titel Reichsgräfin wurde mir durch Kaiser Karl in München anlässlich des Mittelaltermarktes am Wittelsbacher Platz zuteil.

Mit Freude geniesse ich die vielen Unternehmungen unserer Gruppe, freue mich am offenen Feuer zu kochen oder mich mit

anderen Lagergruppen auszutauschen.

 

Seid gegrüßt, Ihr edlen Besucher unserer

neuen Seite.

Mein Name ist Reichsritter Emanuel von Rossenheim, Urritter und Grossmeister der Maxlrainer Tafelrunde

Gründer der Gruppe Familia Canem Nigrum.

Mein Zusatz Reichsritter begründet sich aus der Schwertleite durch Kaiser Karl zu München.

 

 

Das Equipment

Unser Lager umfasst ein Doppelmastzelt in der Grösse 4×6 Metern,ausgestattet mit einer Zeltheizung für die kälteren Tage.

Als Unterstand und Sonnensegelersatz dient ein Baldachin in der Grösse 4x 6 Meter, wie das Schlafzelt in den bayrischen Farben weiß und blau.

Alternativ für kleinen Platzbedarf haben wir noch ein Rundzelt im Durchmesser von 4 Metern.

Das Bett ist zweiteilig und somit zum Leidwesen meiner Frau nicht „kuschelfreundlich“.Allerdings nur für die kleine Version, ansonsten machen wir es uns in einem Doppelbett bequem.

Als Neuerwerb ist noch ein Sachsenzelt in der Grösse 6 x 2,5 m hinzugekommen, welches als überdachtes Lager angedacht ist.

Zwei Sonnensegel in der Grösse 2×3 Meter,ein Sonnensegel in der Grösse 3×5 Meter.

Als Kochstelle dient uns eine massive Holzküche mit integrierter Feuerschale,

ferner einer Vorrichtung für Spanferkel und Geflügel und einem Topfständer

versorgt.

Zahlreiches Holzgeschirr wird auf zwei Regalen untergebracht.

Ein Tisch in der Grösse 2 x 1,20 div.Bänke und Steckstühle vervollständigen

den mittelalterlichen „Wohnbereich“.

 


 

FREIE RITTERSSCHAFT ZUE TITTMONING:

 

Wir sind eine Gruppe aus dem Rupertiwinkel die nicht nur auf Lager geht sondern auch ganzjährig Tafelrunden abhält und sich mit ritterlichen Freunden des Bündenisses abendländischer Ritterschaften trifft. Wir halten jeden zweiten Samstag im Monat auf der Burg Tittmoning unsere Tafelrunden ab. Näheres unter www.freie-ritterschaft-zu-tittmoning.de.tl.

Im Lager freuen wir uns auf Kinderbesuch um mit ihnen zu jonglieren oder einen Kampf im Wikingerschach aus zu tragen.

Speis und Trank mit Spaß und Geselligkeit haben wir uns auf die Fahne geschrieben. Es wird gebraten, gesotten, getrunken und gesungen. Vivat vivet (Lebe das Leben) ist unser Leitspruch und dieser wird im Lager ausgelebt. Jeder der am Mittelalter Interesse hat darf sich gerne zu uns gesellen und sich mit uns austauschen.

 

 

 


 

DRYAS – Clan

Homepage Dryas-Clan.com

Wir stellen einen mittelalterichen Waldclan dar:  bestehend aus Geflohenen, Vertriebenen und gesellschaftlichen „Aussteigern“. Unsere gesamte Darstellung ist sehr naturnah, was sich auch in den Charakteren widerspiegelt. An unserem Waldlager sind u.a. Druiden, Schamanen, Barden, Waldläufer, Zauberfrauen usw. zu finden.

Wir bieten an unserem Lager Musik, Kartenlegen, schamanische Arbeiten und Heilreisen, sowie allerlei Späße und Schabernack. Zudem veranstalten wir kleinere Feuershows und schamanische Feuerzeremonien.

 

 


CLAN der O´KLEYS

Facebook Clan der O´Kleys

Die mittlerweile weitum bekannte Schauküche der O’Kleys.  Es wird am Lagerfeuer für das Volk gekocht. Bauernkrapfen, Apfel u. Zwetschkenradl, dazu süßes Obstmus aus Marille, Kirsche oder Erdbeere. Wer es verträgt, kann noch Schnäpse aus Nuss, Holler, Zwetschke und Kirsche kosten.
Für die Clanmitglieder gibt es am Feuer geräucherten Lachs.

Oakleys 4

Oakleys

 


 

SALZBURGER VEREIN FÜR VOLLKONTAKTKAMPF

 

Vollkontakt GruppeVollkontakt KampfVollkontakt

 

Was macht der Salzburger Verein für Vollkontaktkampf in mittelalterlicher Rüstung?

Er widmet sich sportlichen Wettkämpfen mit Stahlwaffen und Rüstungen. Dabei sind die Kämpfe keine Show und nicht vorher abgesprochen. Die Schläge werden mit voller Kraft und Geschwindigkeit durchgeführt, daher „Vollkontakt“. So versuchen die Kämpfer, dem mittelalterlichen Kampf so nahe wie möglich zu kommen, natürlich unter modernen Sicherheitsauflagen. Stahl scheppert, Schilde krachen und oft fliegen Funken. Aber nach jedem Kampf stehen die Recken auf und geben sich die Hand.

Die Lagergruppe wird auch die Kinderanimation am Fest zum Teil übernehmen. Es wird den Jungs gelehrt, wie sie mit Holzschwertern kämpfen können. Mit einer Urkunde werden die Jungs  zum Ritter geschlagen und die Mädels zum Burgfräulein ernannt .

Besonders interessant wird das Ansehen und Anfassen der schweren Rüstungen.


 

KUENBURGER RITTERSCHAFT ZUE WERFEN:

Die Kuenburger sind zu 4. und sind den ganzen Sommer am Wochende auf der Burg Hohenwerfen zu bewundern. Sie bieten eine Schmiedevorführung, stellen ihre Ritterausrüstung den Kindern vor, man kann diese auch dann mal anprobieren.

 


DIE NEBELKRÄHEN:

 

Wir, Die Nebelkrähen, sind ein mittelalterlicher Verein, der darum bemüht ist mittelalterliche Feste für Menschen mit Beeinträchtigung zu einem besonderen Erlebnis zu machen.

Hierfür haben wir, neben einer Kleiderkiste aus der sich Gewandung ausgeborgt werden kann und einem Ruhezelt (sollte es einmal zu viel werden), auch besonders geschulte Vereinsmitglieder.

Des weiteren haben wir ein buntes Programm für Junge und Junggebliebene, so kann man sich bei uns z.B. schminken lassen oder sich über Rüstungen informieren.

Man kann auch Ritter beim Anziehen der Rüstung helfen und ihnen als Knappe/Magd bei der Reinigung behilflich sein.

https://www.facebook.com/Nebelkraehen/

 

 

 


 

FREIE INTERESSENTENGEMEINSCHAFT MITTELALTER:

Unser Grundgedanke ist es Alte Hasen und Einsteiger an einen Tisch zu bringen, zu lernen und Geschichte zu erleben
Der Wunsch ist einerseits, durch Kombination verschiedener Darstellungen Einen Streifzug durch alle mittelalterlichen Epochen zu zeigen und als Lagergruppe aufzutreten.

Was bietet unser Lager?

Wir freuen uns darauf eine Jungwikingerprüfung anzubieten. Geprüft werden Geschick, Ausdauer, Fähigkeiten bei der Jagd und Mut im Angesicht des Feindes in einer kindergerechten spielerischen Form.

Jeder Teilnehmer an der Prüfüng erhält ein Zeugnis und eine Medaille.

Unser Bruder Hans wird zwischen 15  und 18 Uhr Märchen und Sagen vorlesen.

Wir führen ein offenes Lager und nach dem Gesetz der Gastfreundschaft sei keinem, der dies zu schätzen weiß, der Eintritt verwehrt. Nach alter Sitte sind wir bereit, Brot und Salz als Zeichen der Gastlichkeit zu reichen und auch unser bescheidenes Mahl zu teilen. Durst sollte bei uns auch keiner erleiden  müssen.

Doch Wanderer, der du dich bei uns am Feuer wärmst, sei gewarnt:

Gastfreundschaft ist ein zweischneidiges Schwert. Wir sind aus freien Stücken gewillt dich zu bewirten. Doch solltest du dich nicht zu benehmen wissen, gar über alle Maßen fordern, pöbeln oder auf andere Art das Gastrecht verletzen, dann sei dir unser Zorn gewiss!


 

THORS KRIEGER:

Unsere Gruppe Thors Krieger hat ihren Sitz im wunderschönen Salzburg (Österreich). Aktuell besteht unsere Gruppe aus 8 Mitgliedern und stellt eine Wikinger Gruppe aus dem 9. – 10. Jahrhundert dar.

Wir zeigen den Besuchern auf den Märkten verschiedenste Arten des frühen Handwerkes wie z.B.: Weben, Sticken, Viking Knit

Dazu heißen wir alle in unserem Lager willkommen um sich die Kampfweisen und Waffen der Wikinger anschaulich zeigen zu lassen.

thors


 

DIE JÄRN-BJARG-SIPPE:

 

Die Järn-Bjarg Sippe stellt eine einfache Wikingersippe um 900 in Island dar. Sie stellen Alltagsgegenstände her, bearbeiten Holz, schnitzen und erklären interessierten Besuchern Techniken, wie das Brettchenweben und das Nadelbinden. Auch die Kochkunst kommt bei ihnen am Lager nicht zu kurz. Sie bereiten für die Sippe diverse Eintöpfe und finnischen Flammlachs frisch am Lager zu und erzählen Besuchern etwas über die Essgewohnheiten der Wikinger. Highlight für die Kinder ist es, wenn sie selbst die Kampfausrüstung eines Wikingers anprobieren können.

 


 

%d Bloggern gefällt das: