Zum Inhalt springen

Profispieler im Online-Casino statt Homeoffice

In jedem Menschen ist ein gewisser Spieltrieb verankert, in dem einen mehr, in anderen weniger. Viele Menschen träumen davon, ihr Geld beim Spielen zu verdienen. Doch das Leben in die Hände des Glücksspiels zu legen ist niemals eine gute Idee. Als zweites Standbein nebenbei eignet es sich nur, wenn du nicht auf das zusätzliche Geld angewiesen bist. Außerdem solltest du darauf vorbereitet sein, deine Einsätze zu verlieren. Kannst du auf dieses Geld jedoch verzichten, so steht dem Versuch nichts entgegen. Schließlich heißt es Glücksspiel und ein wenig Glück im Leben hat jeder einmal.

Strukturiert vorgehen

Aus dem Spiel wird schnell Ernst, wenn die Intension dahinter steht, dein Geld damit zu verdienen. Natürlich ist es nicht, wie in der Traumvorstellung eines Jeden, dass das Spiel Geld einbringt und du den ganzen Tag Spaß hast. Denn um wirklich Geld zu verdienen, musst du eine gewisse Arbeit investieren, stets konzentriert sein und dabei bleiben. 

Viele Blogger und Youtuber berichten über das Geldverdienen im Online-Casino wie Westcasino oder über glückliche Gewinner. Schau dir doch diese Geschichten einmal an und sammle nebenbei nützliche Tipps und Kniffe, die dich auf deinem Weg zum Profispieler begleiten können. So schaust du dir zu Beginn die Spiele an, die es gibt, und probierst aus, welche du am besten beherrschst. Es ist klug, erst einmal alles auszuprobieren und dir die Abläufe und die Regeln genau anzusehen und zu verinnerlichen. Das Üben der Spiele, ohne den Einsatz von Geld ist ebenfalls ratsam. All dies könnte als Lehrzeit verbucht werden, denn welcher Beruf lässt sich schon ohne vorheriges Einarbeiten ausführen?

Hast du einmal herausgefunden, was du am besten kannst und wo deine Gewinnchancen am höchsten liegen, dann kannst du die ersten Versuche wagen. Doch bleibe bedacht und vorsichtig. Fang nicht an zu zocken und setz niemals dein komplettes Geld auf einmal. Auch wenn alles gut aussieht und du eine Glückssträhne hast, solltest du lieber auf Sicherheit setzen und nichts riskieren. All der zeitliche Aufwand soll sich schließlich lohnen und nach einiger Zeit auch auszahlen.

Wissen, wo die eigenen Grenzen liegen

Die Tatsache, dass Glücksspiel süchtig machen kann, ist jedem bekannt. Was als Spiel begonnen hat, wird schnell Ernst und kann sich auf die Gesundheit, die Finanzen und die komplette Lebenssituation auswirken. Um das eigene Leben im Griff zu behalten, ist es von größter Wichtigkeit, mit dem Onlinespiel gewissenhaft umzugehen. Das schaffst du am besten, wenn du deine Einzahlungen limitierst und dich daran hältst. Auch deine tägliche Spielzeit sollte sich auf einen festgelegten zeitlichen Rahmen begrenzen. 
Die neue Gesetzgebung in Deutschland hilft dir dabei, all dies einzuhalten, denn auffällige Profile werden überprüft und gegebenenfalls gesperrt, um der Spielsucht vorzubeugen. So ist die Summe, die du im Monat einzahlen und verspielen darfst, limitiert. Maximal 1.000 € dürfen es sein und das ist auch gut so. Doch natürlich gibt es weitere Möglichkeiten, mehr einzusetzen. Denn Gewinne, die du erzielt hast, sind von dieser Regel nicht betroffen. Das bedeutet, du kannst deine Gewinne frei verwalten und nach Belieben immer wieder für neue Spiele einsetzen.